Perfektes Finale eines tollen Skiflug-Fests: Stefan Kraft siegt am Kulm

Fantastische Flüge von über 240 Metern sorgten für Begeisterung bei den Zuschauern, die sich auch heute das Skiflug-Spektakel am Kulm nicht entgehen ließen. Die Fans bejubelten dabei einen Sieg des rot-weiß-roten Überfliegers Stefan Kraft. Melissa Naschenweng beendete ein tolles Eventwochenende mit ihrer „Bergbauernparty“!

Stefan Kraft segelt bei bestem „Flugwetter“ am Kulm auf Platz drei

Das neue Organisationsteam wurde heute Samstag beim ersten von zwei Weltcupbewerben mit traumhaftem „Flugwetter“ am Kulm belohnt. Lokalmatador Stefan Kraft tauchte nicht nur in das rot-weiß-rote Fahnenmeer mit 11.500 Zuschauern ein, sondern schaffte als Dritter auch den Sprung auf das Siegerpodium.

Alles bereit für das Skifliegen am Kulm.

Beim internationalen Sport-Klassiker in Bad Mitterndorf/Tauplitz dürfen sich die Besucher über tolle Flüge und beste Stimmung freuen. Bei der Pressekonferenz in Graz wurde das Programm für das Skifliegen am Kulm präsentiert.

Besucher näher zum Kulm bringen Neues Verkehrskonzept am kulm

Das neue OK-Team rund um Christoph Prüller sorgt beim Skifliegen am Kulm für ein neues Verkehrskonzept. Egal ob bei der Anreise mit dem eigenen Auto, per Bus oder Bahn: Die Besucher der Veranstaltung dürfen sich über möglichst kurze Wege freuen. Neben dem Event sollen die Gäste dadurch auch die Vorzüge der Region noch mehr genießen können.

Skifliegen am Kulm wird zum Volksfest für Besucher

Neben den sportlichen Topleistungen und der Weitenjagd der besten Skispringer der Welt sorgt dasneue OK-Team auch für beste Stimmung von14. bis 16. Februar 2020. Sowohl am Veranstaltungsgelände direkt bei der Skiflugschanze am Kulm als auch am Weltcupplatz in Bad Mitterndorf dürfen sich die Zuschauer über Volksfest-Atmosphäre samt tollen Musikauftritten freuen.

NMS Bad Mitterndorf bastelt „Wir sind Kulm“-Schriftzug

Nach dem gemeinsamen Projekt mit dem BORG Bad Aussee arbeitet das OK-Team für das Skifliegen am Kulm nun auch mit der Neuen Mittelschule Bad Mitterndorf zusammen. Die Schüler bastelten im Werkunterricht einen „Wir sind Kulm“-Schriftzugmit ausrangierten Fischer-Skiern, der ab sofort vor dem OK-Büro in Bad Mitterndorf zu bewundern ist.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 

Wir vom OK - Kulm sind unheimlich dankbar und fühlen uns sehr geehrt für diesen einzigartigen Moment, bei der Weihnachtsfeier der Firma Hargassner. Die damit verbundene Wertschätzung unserer Veranstaltung gegenüber, macht uns sprachlos und stolz zugleich! 
Wir wünschen der ganzen Hargassner Familie frohe Weihnachten und freuen uns auf ein Wiedersehen beim Kulm 2020.

Ausseer Schüler Fliegen auf den Kulm

Unter dem Motto „Wir sind Kulm“ holt sich der neue OK-Chef Christoph Prüller auch die Jugend ins Boot. Schüler des EHJ BORG Bad Aussee gestalten ab sofort bis zum Event (14. bis 16. Februar 2020) die offiziellen Social Media Kanäle auf Facebook und Instagram. Die Zukunft von morgen identifiziert sich somit mit dem Skifliegen am Kulm und lässt neues Feuer entfachen.


Mit neuem Team zu neuen höhenflügen

Unter der Leitung des neuen OK-Chefs Christoph Prüller startete das Organisationskomitee mit der ersten gemeinsamen Sitzung in Richtung Skifliegen am Kulm von 14. bis 16. Februar 2020. Eine gute Mischung aus altbewährten Stützen und neuen Kräften soll der traditionsreichen Veranstaltung in Bad Mitterndorf zu neuen Höhenflügen verhelfen.

Goldi’s Liebesgeschichte am Kulm – 
20 ganz besondere Jahre

Österreichs Paradeskispringer Andreas Goldberger verbindet mit dem Kulm eine ganz besondere Beziehung. Während der Oberösterreicher mit 13 Jahren als Zuschauer in Bad Mitterndorf 1986 noch davon träumte, krönte er sich exakt zehn Jahre (1996) später zum Skiflug-Weltmeister. Auchseinen letzten Sprung als aktiver Springer absolvierte „Goldi“ weitere zehn Jahre nach dem Titel(2006) auf der Flugschanze am Kulm.

Das neue „stille Örtchen“ am Kulm

Beim Skiflugweltcup am Kulm dürfen sich die Zuschauer von 14. bis 16. Februar 2020 über die wohl angenehmste mobile Toilette Österreichs freuen. Mit dem jungen Start-up „öKlo“ aus Wolkersdorf im Weinviertel wird der Gang aufs WC keinesfalls mehr zur Qual. Speziell die weiblichen Gäste werden von der hygienischen und nasenfreundlichen Holztoilette, die laufend gereinigt wird, begeistert sein.